Heri(bert) Friese

– gebürtiger Westfale aus “Schwerte an der Ruhr” – verbrachte seine Jugend in Hagen-Haspe – im Grenzbereich von guter Luft im Sauerland und dicker Luft im Pütt.

– wurde als Teenager aus familiären Gründen – zur großen Freude seiner Atemwege – nach Schleswig-Holstein umgepflanzt – genauer gesagt nach Brux am Westensee: einem 129-Seelen Dorf mit intakten Bauernhöfen, einem Stubenladen sowie alljährlichem Vogelschießen, keiner Telefonzelle und ohne Busanbindung.

– stand zusammen mit Erhard und Reinhard in der legendären Mannschaft von 1974, muss heute aber häufiger sitzen ( siehe Abb. 1 )

Abb. 1

– begann schon in der Sandkiste mit dem Löffelspielen und veröffentlichte 2012 seine erste Solo-Salatplatte unter dem Motto: Wenn du willz, dazzes geht – wird es irgendwann geh’n!

– bekam seine erste Gitarre schon mit 11 Jahren geschenkt, konnte diese jedoch anfangs nicht richtig herum halten, was sich u.a. unangenehm im Klang bemerkbar machte ( später stark verbesserte Haltung – siehe Abb. 1 )

Gesang, Gitarre, Mandoline, Waldzither, Ukulele

Heris Website mit Online Shop: www.heri-friese.de